Unternehmenspolitik

Wir sind stets bestrebt, unseren Kunden Produkte mit anwendungsgerechter und gleich bleibender Qualität zur Verfügung zu stellen und dabei alle unsere Geschäftstätigkeiten in Verantwortung um das Wohlergehen unseres Unternehmens, unserer MitarbeiterInnen, der menschlichen Gesellschaft und der Umwelt auszurichten.

Qualität, Umwelt und Arbeitssicherheit sind in Verbindung mit Risikobeherrschung tragende Säulen unseres integrierten Gesamtmanagementsystems.

Unsere Unternehmensleitung bekennt sich zu ihrer Gesamtverantwortung bezüglich Umsetzung und Erreichung unserer Ziele im Hinblick auf Umwelt, Qualität, Arbeitssicherheit und Unternehmensbestand. Alle MitarbeiterInnen sind angehalten, die Unternehmenspolitik konsequent zu leben und umzusetzen. Dazu sind Verantwortlichkeiten, Zuständigkeiten und Abläufe präzise geregelt und festgelegt.
 
Die Einhaltung der umwelt- und arbeitsrechtlichen Bestimmungen stellt für uns eine Selbstverständlichkeit dar. Durch ständige Kontrolle und Überwachung dokumentieren wir unsere Legal Compliance.

Umweltschutz

Wir richten unsere Tätigkeiten dahingehend aus, Umweltbelastungen zu vermeiden bzw. zu minimieren. Beim Einsatz unserer Rohstoffe achten wir auf Nachhaltigkeit. Wir überwachen und dokumentieren die Auswirkung unserer Prozesse und untersuchen im Vorhinein mögliche Umweltauswirkungen neuer Prozesstechnologien.

Werksumgebung Pöls

Arbeitssicherheit

Arbeitssicherheit und ArbeitnehmerInnenschutz haben in unserem Unternehmen einen vorrangigen Stellenwert und prägen durch ein erkennbar hohes Sicherheitsniveau das innere und äußere Erscheinungsbild unseres Unternehmens. Für Arbeitssicherheit verantwortlich zu sein, ist eine der wichtigsten Führungsaufgaben unserer Vorgesetzten. Darüber hinaus ist es Pflicht jedes einzelnen Arbeitnehmers, sich und seine KollegInnen vor Unfällen und arbeitsbedingten Erkrankungen zu schützen. Durch ständiges Training und Eigenverantwortung fördern und halten wir das Sicherheitsbewusstsein in allen Ebenen aufrecht.
 
Zum Schutz unserer Mitmenschen, unserer Beschäftigten, der Umwelt und der Produktionsanlagen werden alle erforderlichen organisatorischen Maßnahmen getroffen, die zur Abwehr akuter Gefahren im Betrieb, bei Störungen oder sonstiger Notfällen erforderlich sind. Für Abweichungen vom Normalbetrieb haben wir vorbeugende Maßnahmen getroffen, um Auswirkungen auf Mensch und Natur zu vermeiden bzw. so gering wie möglich zu halten.
 
Wir bekennen uns zur ständigen Verbesserung der Umweltverträglichkeit unserer Prozesse, der Sicherheit unserer MitarbeiterInnen und Nachbarn, sowie der Qualität unserer Produkte. Dies erreichen wir durch kontinuierliche Optimierung unserer Abläufe unter Einsatz des wirtschaftlich vertretbaren Standes der Technik.
 
Unsere MitarbeiterInnen werden regelmäßig fachspezifisch sowie allgemein in den Gebieten Qualität, Umwelt- und Arbeits-/Gesundheitsschutz geschult. Dadurch sind ihnen die möglichen Auswirkungen ihres Handelns bewusst.
 
Offenheit und Vertrauen sind Basis unserer Unternehmenspolitik, die wir gegenüber unseren MitarbeiterInnen, Partnern, Nachbarn, Behörden und der Öffentlichkeit leben.

Nachhaltige Forstwirtschaft

Wir bekennen uns zur nachhaltigen Forstwirtschaft und den Forderungen internationaler Richtlinien. Mit der Umsetzung und Aufrechterhaltung dieser werden soziale, ökonomische und ökologische Beiträge zur Walderhaltung geleistet.

Beim Einkauf und der Verarbeitung von Holz werden nachstehende Kategorien bestmöglich vermieden:

  • Illegal geerntetes Holz
  • Holz aus Gebieten, in denen gegen traditionelle und bürgerliche Grundrechte verstoßen wird
  • Holz aus Wäldern, deren besondere Schutzwerte durch die Waldbewirtschaftung gefährdet sind
  • Holz aus der Umwandlung von Naturwäldern in Plantagen oder nicht forstliche Nutzungen
  • Holz aus Wäldern, die mit gentechnisch veränderten Baumarten bepflanzt sind