Anlagenoptimierung Tertiärluftgebläse

Das Tertiärluftgebläse dient zur Verbrennungsluftzugabe in der dritten Luftebene der Laugenkesselanlage 2. Das Gebläse wird derzeit mit einem Motor mit konstanter Drehzahl von 1.500 Upm angetrieben. Durch den Einbau eines drehzahlgeregelten Motors mit Frequenzumformer und einer Adaptierung des Gebläselaufrades ist eine Reduktion des Leistungsbedarfes in allen auftretenden Betriebszuständen möglich.

Mit dieser Anlagenoptimierung können pro Jahr 680.000 kWh Strom eingespart werden. Die CO2-Emission reduziert sich dadurch um 190 to pro Jahr.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert. Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at